News

Kategorie: Datenschutz

Das beliebteste Passwort 2023 in Deutschland

Es ist kaum zu glauben, aber im Jahr 2023 war „123456789“ das beliebteste Passwort in Deutschland. Diese Information geht aus einer Studie der am häufigsten geleakten Passwörter hervor. (Hasso Plattner Institut)
Aber „hallo“ – dieses Passwort war wenigstens „erst“ auf Platz drei…

Sichere Passwörter sind unverzichtbar

Wie ein Leierkasten wiederholen wir Beratenden in unseren Unterweisungen, dass ein sicheres Passwort unvermeidlich ist, im Privaten, sowie im Unternehmen. Dennoch finden wir immer wieder bei unseren Begehungen Post-its mit Passwörtern, die an Desktops geheftet werden oder vermeintlich unter einem Keyboard „versteckt“ sind. Passwörter gehen niemanden etwas an, sie sind lediglich für den Nutzer bestimmt – geben Sie niemals Passwörter weiter.

Was bedeutet „sicheres“ und „starkes“ Passwort?

Was bedeutet „sicheres“ und „starkes“ Passwort, wie erstelle ich dieses Passwort und worauf sollte geachtet werden?

Im Wesentlichen gibt es zwei entscheidende Merkmale für die Wahl eines Passwortes:
Die Länge und die Komplexität.

Ein starkes Passwort kann "kürzer und komplex" oder "lang und weniger komplex" sein. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gibt folgende Beispiele zur Orientierung, die wir gerne an Sie weitergeben.

Ein Passwort ist sicher, wenn es beispielsweise

  • 20 bis 25 Zeichen lang ist und zwei Zeichenarten genutzt werden (beispielsweise eine Folge von Wörtern). Es ist dann lang und weniger komplex.
  • 8 bis 12 Zeichen lang ist und vier Zeichenarten genutzt werden. Es ist dann kürzer und komplex.
  • 8 Zeichen lang ist, drei Zeichenarten genutzt werden und es zusätzlich durch eine Mehr-Faktor-Authentisierung abgesichert ist (beispielsweise durch einen Fingerabdruck, eine Bestätigung per App oder eine PIN). (BSI, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

Letzteres Beispiel ist generell empfehlenswert. Ebenfalls empfehlen wir die Nutzung eines Passwortmanagers. So können Sie lange und unterschiedliche Passwörter nutzen und müssen sich nur ein kompliziertes Passwort merken.

Zwei-Faktor-Authentisierung unbedingt zu empfehlen

Tipp: Mittlerweile bieten viele Online-Dienstleister eine Zwei-Faktor-Authentisierung an, mit denen die Nutzer sich zusätzlich zur Passworteingabe identifizieren können. Hier gibt es verschiedene Varianten, beispielsweise wird ein individueller Code per SMS versendet. Wir empfehlen in jedem Fall den Log-In über einen zweiten Faktor.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie hierzu weitere Informationen oder Hilfestellung benötigen. Denn „qwert123y“ (Platz 10) ist kein sicheres Passwort!

 

Nutzen Sie unsere Tipps als Aushang für Ihre Mitarbeiter

Gerne teilen wir unser Wissen mit Ihnen und bieten Ihnen unsere Informationen als Download: