Mit Vorkenntnissen nach DGUV Regel 100-500 und DGUV Grundsatz 308-008

Zielsetzung:

Wo in der Höhe gearbeitet werden muss, werden immer öfter Hubarbeitsbühnen verschiedenster Bauart eingesetzt. Wer Hubarbeitsbühnen durch die eigenen Mitarbeiter bedienen lässt, ist für die Sicherheit und die richtige Ausbildung seiner Mitarbeiter verantwortlich. Durch den DGUV Grundsatz 308-008 (bisherige BGG 966) „Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen“ werden von den Berufsgenossenschaften nun klare Ausbildungsgrundsätze für die Bediener von Hubarbeitsbühnen vorgegeben.

Demnach müssen die Bediener in Theorie und Praxis unterwiesen sein. Ohne diese vorgeschriebene Unterweisung dürfen sie nicht für Arbeiten mit Hubarbeitsbühnen/Hebebühnen eingesetzt werden. In der Schulung zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen vermitteln unsere Experten die Kenntnisse für einen sicheren und unfallfreien Umgang mit dem Arbeitsmittel. Gut ausgebildete Bediener erhöhen nachweislich die Sicherheit im Werksverkehr, schonen die Hubarbeitsbühnen und tragen somit zu einem störungsfreien Betriebsablauf bei.

Ziel ist die Vermeidung von Unfällen und Ausfallzeiten, gleichzeitig werden die Kosten bei Reparaturen an Hubarbeitsbühnen und die Transportschäden reduziert. Mit der Teilnahme an dieser eintägigen Schulung vertiefen Sie Ihr theoretisches und praktisches Wissen und stellen es auf eine solide Basis. Zusätzlich kommen Sie der vom Gesetzgeber geforderten Schulungspflicht nach.

Ihr Nutzen

Anerkannte Eignung zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen nach den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften. Sie sichern den Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen und helfen, Unfälle und mögliche Störfälle zu vermeiden. Sie erfüllen die Anforderungen der gesetzlichen Auflagen.

Inhalte und Schulungsdauer

ca. 8,0 Std. Schulung Theorie und Praxis
auf Ihrem Gelände mit Praxis auf Ihrer firmeneigenen Hubarbeitsbühne
08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

  • Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik
  • Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeit versch. Bauarten
  • Betrieb allgemein
  • Übernahme und Transport der Maschine
  • Aufstellung/Inbetriebnahme der Maschine am Arbeitsort
  • Arbeiten mit der Maschine, tägliche Einsatzprüfung
  • Unfallgeschehen
  • Sondereinsätze
  • Schriftliche Prüfung
  • Einweisung an der Hubarbeitsbühne
  • Arbeitstägliche Sicht- und Funktionsprüfung
  • Standsicherer Aufbau (nur bei Geräten mit Abstützung)
  • Standsicheres Verfahren (ohne Abstützung)
  • Einüben der Steuerungsfunktionen
  • Einüben der Funktion des Notablass
  • Praktische Prüfung
Kosten der Ausbildung
200,00

zzgl. MwSt.


inkl. Schulungsmaterial / Teilnehmerunterlagen
Gruppenpreise ab 6 Teilnehmer auf Anfrage


Schulungsnachweis

Hubarbeitsbühnen-Fahrausweis

Hinweise: Ein Lichtbild für den Hubarbeitsbühnen-Fahrausweis ist bitte mitzubringen. Für die praktische Schulung an den Hubarbeitsbühnen ist die eigene persönliche Schutzausrüstung (Sicherheitsschuhe etc.) mitzubringen.

ANGEBOT ANFRAGEN

Diese Schulung wird nur als Inhouse-Schulung durchgeführt, mind. 5 Teilnehmer max. 8 Teilnehmer.
Wir erstellen Ihnen gerne ein auf Ihr Unternehmen angepasstes Angebot.

Für eventuelle Rückfragen
Für eventuelle Rückfragen

Häufige Fragen und Antworten

Es besteht die Möglichkeit Online über unsere Website ein Angebot für die ausgewählte Schulung anzufordern. Sobald die Anfrage bearbeitet wurde geht Ihnen ein entsprechendes Angebot zu. Bei einer Zusage erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung. Alternativ können Sie sich auch per E-Mail oder Fax anmelden.

Bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen bieten wir Inhouse-Schulungen bei Ihnen im Unternehmen oder an einem anderen von Ihnen gewünschten Ort an. Hier ist eine individuelle Planung der Termine und Inhalte möglich.

Sollte die angefragte Veranstaltung bereits ausgebucht sein, werden wir Sie auf unsere Warteliste setzen und Sie informieren, sollte ein Platz frei werden. Bei vermehrten Anfragen wird ein weiterer Schulungstermin generiert und Sie werden entsprechend informiert.

Wir behalten uns vor, die Schulungs-Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl, bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, z.B. die plötzliche Erkrankung des Dozenten, höhere Gewalt, usw. abzusagen. Bei einer Absage werden Sie umgehend von der FKC Akademie informiert. Die Benachrichtigung der Teilnehmer über eine Absage erfolgt an die bei der Anmeldung angegebene Adresse.

Wir bieten verschiedene Rabattmöglichkeiten an, z.B. über Sonderaktionen und gestaffelte Gruppenpreise ab 6 Teilnehmer.  Bei Wiederholungsbuchungen und bei Buchungen durch FKC CONSULT GmbH Kunden erhalten Sie von uns grundsätzlich den für Sie günstigsten Rabatt.

Die Seminargebühren stellen wir in der Regel mit Zusendung der Auftragsbestätigung in Rechnung. Die Seminargebühren sind spätestens bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn ohne Abzüge und unter Angabe der Rechnungsnummer auf eines der in der Rechnung angegebenen Konten zu überweisen. Bei Inhouse-Schulungen ist die Zahlung 14 Tage nach Rechnungseingang ohne Abzug fällig.

Sie können den Schulungskatalog kostenlos unter seminare@fkc-gmbh.de per E-Mail bestellen oder auf unserer Website https://www.fkc-gmbh.de downloaden.