Gemäß Arbeitsschutzgesetz und DGUV Vorschrift 1

Zielsetzung:

Die Gefährdungsbeurteilung ist eines der wichtigsten betrieblichen Werkzeuge im Arbeitsschutz zur Verhinderung von Unfällen und Berufskrankheiten.

Die Leitlinie „Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation“ der Bundesregierung und der Berufsgenossenschaften sieht im Rahmen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) folgende Schritte für die Gefährdungsbeurteilung vor:

  • Festlegen von Arbeitsbereichen und Tätigkeiten
  • Ermitteln der möglichen Gefährdungen
  • Beurteilen der Gefährdungen
  • Festlegen konkreter Arbeitsschutzmaßnahmen (Rangfolge der Schutzmaßnahmen beachten)
  • Durchführung der Maßnahmen
  • Überprüfen der Wirksamkeit der Maßnahmen

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, grundsätzlich vor Beginn der Arbeiten und in ausreichenden Abständen, die Arbeitsbedingungen zu bewerten, Gefährdungen zu minimieren und Maßnahmen zur Verbesserung durchzuführen. Die Gefährdungsbeurteilung muss bei Bedarf (z. B. bei Änderung der Rechtslage, Anschaffung neuer Arbeitsmittel oder Stoffe, Einrichtung neuer Arbeitsplätze) fortgeschrieben werden.

In diesem Seminar erlernen Sie die Grundlagen zur Erstellung der für Ihr Unternehmen erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen und können diese dann eigenständig durchführen. Die Dokumentation muss juristisch nachvollziehbar und die Erfüllung der Sorgfaltspflichten, bezogen auf Arbeitsmittel oder Gefahrstoffe, nachweisbar sein.

Ihr Nutzen

Sie erkennen Gefährdungen in Ihrem Betrieb und können Ihre Mitarbeiter davor schützen. Sie verringern die Gefahr von Unfällen und Arbeitserkrankungen. Sie wissen, wie man Gefährdungsbeurteilungen effektiv durchführt. Sie können Arbeitsschutzmaßnahmen rechtssicher dokumentieren.

Inhalte und Schulungsdauer

ca. 8,0 Std. Schulung
08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

  • Rechtliche Grundlagen
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung
  • Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung
  • Grundlagen, Dokumentation und Maßnahmen
  • Wirksamkeitskontrolle
  • Unterrichtung und Unterweisung
  • Anforderung an die Bereitstellung, Benutzung und Beschaffenheit von Arbeitsmitteln
  • Umsetzung der Dokumentation anhand von konkreten Beispielen
Kosten der Ausbildung
425,00

zzgl. MwSt.


inkl. Schulungsmaterial / Teilnehmerunterlagen
Gruppenpreise ab 6 Teilnehmer auf Anfrage


Schulungsnachweis

Teilnahmebestätigung der FKC-Akademie

ANGEBOT ANFRAGEN

Diese Schulung wird auch als Inhouse-Schulung durchgeführt.
Wir erstellen Ihnen gerne ein auf Ihr Unternehmen angepasstes Angebot.

Für eventuelle Rückfragen
Für eventuelle Rückfragen

Häufige Fragen und Antworten

Es besteht die Möglichkeit Online über unsere Website ein Angebot für die ausgewählte Schulung anzufordern. Sobald die Anfrage bearbeitet wurde geht Ihnen ein entsprechendes Angebot zu. Bei einer Zusage erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung. Alternativ können Sie sich auch per E-Mail oder Fax anmelden.

Bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen bieten wir Inhouse-Schulungen bei Ihnen im Unternehmen oder an einem anderen von Ihnen gewünschten Ort an. Hier ist eine individuelle Planung der Termine und Inhalte möglich.

Sollte die angefragte Veranstaltung bereits ausgebucht sein, werden wir Sie auf unsere Warteliste setzen und Sie informieren, sollte ein Platz frei werden. Bei vermehrten Anfragen wird ein weiterer Schulungstermin generiert und Sie werden entsprechend informiert.

Wir behalten uns vor, die Schulungs-Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl, bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, z.B. die plötzliche Erkrankung des Dozenten, höhere Gewalt, usw. abzusagen. Bei einer Absage werden Sie umgehend von der FKC Akademie informiert. Die Benachrichtigung der Teilnehmer über eine Absage erfolgt an die bei der Anmeldung angegebene Adresse.

Wir bieten verschiedene Rabattmöglichkeiten an, z.B. über Sonderaktionen und gestaffelte Gruppenpreise ab 6 Teilnehmer.  Bei Wiederholungsbuchungen und bei Buchungen durch FKC CONSULT GmbH Kunden erhalten Sie von uns grundsätzlich den für Sie günstigsten Rabatt.

Die Seminargebühren stellen wir in der Regel mit Zusendung der Auftragsbestätigung in Rechnung. Die Seminargebühren sind spätestens bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn ohne Abzüge und unter Angabe der Rechnungsnummer auf eines der in der Rechnung angegebenen Konten zu überweisen. Bei Inhouse-Schulungen ist die Zahlung 14 Tage nach Rechnungseingang ohne Abzug fällig.

Sie können den Schulungskatalog kostenlos unter seminare@fkc-gmbh.de per E-Mail bestellen oder auf unserer Website https://www.fkc-gmbh.de downloaden.