Schulungen im Explosionsschutz, Grundlagen

Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen

gemäß Arbeitsschutzgesetz und DGUV Vorschrift 1

Zielsetzung

Die Gefährdungsbeurteilung ist eines der wichtigsten betrieblichen Werkzeuge im Arbeitsschutz zur Verhinderung von Unfällen und Berufskrankheiten.

Die Leitlinie „Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation“ der Bundesregierung und der Berufsgenossenschaften sieht im Rahmen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) folgende Schritte für die Gefährdungsbeurteilung vor:

  • Festlegen von Arbeitsbereichen und Tätigkeiten
  • Ermitteln der möglichen Gefährdungen
  • Beurteilen der Gefährdungen
  • Festlegen konkreter Arbeitsschutzmaßnahmen (Rangfolge der Schutzmaßnahmen beachten)
  • Durchführung der Maßnahmen
  • Überprüfen der Wirksamkeit der Maßnahmen

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, grundsätzlich vor Beginn der Arbeiten und in ausreichenden Abständen, die Arbeitsbedingungen zu bewerten, Gefährdungen zu minimieren und Maßnahmen zur Verbesserung durchzuführen. Die Gefährdungsbeurteilung muss bei Bedarf (z. B. bei Änderung der Rechtslage, Anschaffung neuer Arbeitsmittel oder Stoffe, Einrichtung neuer Arbeitsplätze) fortgeschrieben werden. In diesem Seminar erlernen Sie die Grundlagen zur Erstellung der für Ihr Unternehmen erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen und können diese dann eigenständig durchführen. Die Dokumentation muss juristisch nachvollziehbar und die Erfüllung der Sorgfaltspflichten, bezogen auf Arbeitsmittel oder Gefahrstoffe, nachweisbar sein.

Teilnehmerkreis

  • Unternehmer und Führungskräfte
  • Mitarbeiter, die mit Aufgaben im Gefahrschutz betraut werden sollen bzw. betraut sind
  • Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung
  • Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung
  • Grundlagen, Dokumentation und Maßnahmen
  • Wirksamkeitskontrolle
  • Unterrichtung und Unterweisung
  • Anforderung an die Bereitstellung, Benutzung und Beschaffenheit von Arbeitsmitteln
  • Umsetzung der Dokumentation anhand von konkreten Beispielen

Ihr Nutzen

Sie erkennen Gefährdungen in Ihrem Betrieb und können Ihre Mitarbeiter davor schützen. Sie verringern die Gefahr von Unfällen und Arbeitserkrankungen. Sie wissen, wie man Gefährdungsbeurteilungen effektiv durchführt. Sie können Arbeitsschutzmaßnahmen rechtssicher dokumentieren.

Schulungsdauer

ca. 8,0 Std. Schulung
in der Zeit von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Preis

pro Teilnehmer 320,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Schulungsmaterial/Teilnehmerunterlagen
Gruppenpreise ab 6 Teilnehmer auf Anfrage

Diese Schulung wird auch als Inhouse-Schulung durchgeführt. Wir erstellen Ihnen gerne ein auf Ihr Unternehmen angepasstes Angebot.

Schulungsnachweis

Teilnahmebestätigung der FKC Akademie

Die Webseite der FKC GmbH benutzt Cookies für Statistikerfassung (Session und Google Analytics). Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …