Grundschulung gemäß DGUV Vorschrift 1 § 20

Zielsetzung:

Als Sicherheitsbeauftragter unterstützen Sie ihre Vorgesetzten, alle erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen im Unternehmen umzusetzen. Der Sicherheitsbeauftragte trägt hierbei in seiner Funktion grundsätzlich keine Verantwortung, sondern unterstützt in seinem Zuständigkeitsbereich bei der Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Er gilt als Bindeglied zwischen Führungskräften und den Mitarbeitern und informiert die Vorgesetzten über mögliche Gefahren, Mängel und das Unfallgeschehen in den Arbeitsbereichen.

In dieser Schulung vermitteln unsere Experten den angehenden Sicherheitsbeauftragten die notwendigen Kenntnisse über die Aufgaben und Verantwortung des Sicherheitsbeauftragten. Sie erhalten einen Überblick über die aktuellen Rechtsgrundlagen, die Notwendigkeit von Gefährdungsbeurteilungen, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) bis hin zu möglichen Schutzmaßnahmen und Sicherstellung der Ersten Hilfe. Akzeptanz bei seinen Kollegen, Sozialkompetenz, eine gute Beobachtungsgabe, Fingerspitzengefühl und Überzeugungsvermögen sind die Grundlagen zu einer erfolgreichen Umsetzung der Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter.

Ihr Nutzen

Sie erhalten fachliches Know-how für die verantwortungsvolle Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter. Sie fördern in Ihrer Funktion als Sicherheitsbeauftragter die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Sie minimieren die Zahl arbeitsbedingter Unfälle und Erkrankungen.

Inhalte und Schulungsdauer

2 Tage á ca. 8,0 Stunden
08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

  • Rechte und Pflichten des Sicherheitsbeauftragten
  • Rechtliche Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Inhalte der DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“
  • Gesetze/Verordnungen/Vorschriften/Regeln der Technik
  • Aufgaben der Arbeitsschutzbehörden und Berufsgenossenschaften (BG)
  • Arbeits- und Gesundheitsgefahren erkennen, darauf aufmerksam machen, Schutzmaßnahmen ermitteln
  • Begehung der Arbeitsstätte bei Inhouse-Schulungen
  • Ordnungsgemäße Nutzung von Schutzeinrichtung und Arbeitsmitteln
  • Nutzung von PSA (Persönliche Schutzausrüstung)
  • Umgang mit Gefahrstoffen – Einführung
  • Brand- und Explosionsgefährdungen- Einführung
  • Elektrische Betriebsmittel gem. DGUV Vorschrift 3
  • Innerbetrieblicher Transport und Verkehr
  • Sicherer Umgang mit Leitern und Tritten
  • Flucht- und Rettungswege
  • Büro- und Bildschirmarbeitsplätze
  • Erste Hilfe im Betrieb, Vorgehen bei Arbeitsunfällen
  • Unfallauswertung und Gefährdungsanalysen
  • Betriebsbegehungen und Unfallermittlungen
  • Einführung in betriebliche Gefährdungsbeurteilungen
  • Schriftliche Prüfung, optional
Kosten der Ausbildung
650,00

Pro Teilnehmer
inkl. Schulungsmaterial / Teilnehmerunterlagen
Gruppenpreise ab 6 Teilnehmern auf Anfrage


Schulungsnachweis

Zertifikat der FKC-Akademie

ANGEBOT ANFRAGEN

Diese Schulung wird auch als Inhouse-Schulung durchgeführt.
Wir erstellen Ihnen gerne ein auf Ihr Unternehmen angepasstes Angebot.

Für eventuelle Rückfragen
Für eventuelle Rückfragen

Häufige Fragen und Antworten

Es besteht die Möglichkeit Online über unsere Website ein Angebot für die ausgewählte Schulung anzufordern. Sobald die Anfrage bearbeitet wurde geht Ihnen ein entsprechendes Angebot zu. Bei einer Zusage erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung. Alternativ können Sie sich auch per E-Mail oder Fax anmelden.

Bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen bieten wir Inhouse-Schulungen bei Ihnen im Unternehmen oder an einem anderen von Ihnen gewünschten Ort an. Hier ist eine individuelle Planung der Termine und Inhalte möglich.

Sollte die angefragte Veranstaltung bereits ausgebucht sein, werden wir Sie auf unsere Warteliste setzen und Sie informieren, sollte ein Platz frei werden. Bei vermehrten Anfragen wird ein weiterer Schulungstermin generiert und Sie werden entsprechend informiert.

Wir behalten uns vor, die Schulungs-Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl, bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, z.B. die plötzliche Erkrankung des Dozenten, höhere Gewalt, usw. abzusagen. Bei einer Absage werden Sie umgehend von der FKC Akademie informiert. Die Benachrichtigung der Teilnehmer über eine Absage erfolgt an die bei der Anmeldung angegebene Adresse.

Wir bieten verschiedene Rabattmöglichkeiten an, z.B. über Sonderaktionen und gestaffelte Gruppenpreise ab 6 Teilnehmer.  Bei Wiederholungsbuchungen und bei Buchungen durch FKC CONSULT GmbH Kunden erhalten Sie von uns grundsätzlich den für Sie günstigsten Rabatt.

Die Seminargebühren stellen wir in der Regel mit Zusendung der Auftragsbestätigung in Rechnung. Die Seminargebühren sind spätestens bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn ohne Abzüge und unter Angabe der Rechnungsnummer auf eines der in der Rechnung angegebenen Konten zu überweisen. Bei Inhouse-Schulungen ist die Zahlung 14 Tage nach Rechnungseingang ohne Abzug fällig.

Sie können den Schulungskatalog kostenlos unter seminare@fkc-gmbh.de per E-Mail bestellen oder auf unserer Website https://www.fkc-gmbh.de downloaden.